Arbeitsgruppen - FAQ

Wie entsteht eine Arbeitsgruppe?

Der Produktportfolio Ausschuss und die Vorstandschaft nominieren in einer Versammlung die Arbeitsgruppen, welche die Arbeit der EHEDG vorantreiben sollen. Die Bildung (und später Auflösung) des Gremiums muss mit der Mehrheit aller Stimmen des Produktportfolio Ausschusses verabschiedet werden.

Was sind die Pflichten einer Arbeitsgruppe?

Der Produktportfolio Ausschuss beauftragt die Arbeitsgruppen, welche verantwortlich sind für:

  • Die Entwicklung und Instandhaltung der zugewiesenen EHEDG Leitsätze, Zertifizierungen oder Trainingsmaterialien innerhalb der geforderten Zeiträume und Termine
  • Antworten auf Anfragen und Fragestellungen betreffender Leitliniendokumente des eigenen Aufgabenbereichs
  • Kommentieren internationaler Standards zur Erzielung einer Angleichung an diese
  • Informieren des Produktportfolio Ausschusses über Aktivitäten und Bearbeitungen an Leitsätzen basierend auf Entwicklung und Kritik
  • Empfehlung an den Produktportfolio Ausschuss abgeben über eine Dringlichkeit eines neuen oder der Überarbeitung einer bestehenden Leitlinie

Wie ist der Arbeitsbereich einer Arbeitsgruppe definiert?

Das Beschäftigungsfeld und der Aufgabenbereich, welcher der Arbeitsgruppe aufgetragen wird, muss bei Einrichtung und fundamentalen Änderungen im Beschäftigungsfeld oder dem Aufgabenbereich durch den Produktportfolio Ausschuss genehmigt werden. Die Kosten der Arbeitsgruppen müssen eindeutig angegeben werden, ob sich diese durch die Entwicklung des tatsächlichen Inhalts einer EHEDG Leitlinie, einer Zertifikation bzw. Trainingsmaterialien oder durch darauf bezogene Beiträge und Einwände entstanden sind.

Wer ernennt die/den erste/n und zweite/n Vorsitzende/n der Arbeitsgruppe?

Der Produktportfolio Ausschuss bestimmt eine eine/n erste/n und zweite/n Vorsitzende/n der Arbeitsgruppenmitglieder. Diese Positionen sind als gesetzt anzusehen, um für Konstanz zu sorgen, wobei keine dieser beiden Ämter eine fixe Laufzeit haben. Ein Antrag an den Produktportfolio Ausschuss wird beim Sekretariat eingereicht, wenn eine der beiden Vorsitzenden abtritt oder ein Antrag auf Neuwahlen von mindestens drei (3) Mitgliedern der Arbeitsgruppe eingereicht wurde.

Was sind die Aufgaben der/des Vorsitzenden einer Arbeitsgruppe?

Die/der Vorsitzende ist verantwortlich für:

  • Vorbereitung und Planung von Programmpunkten und Meetings, welche nötig sind um die Arbeitsweise der Arbeitsgruppe zu gewährleisten
  • Leitung und Entwicklung der jeweiligen Fassungen der Leitsätze der zugewiesenen Arbeitsgruppen
  • Entwerfen und Beantragen eines jährlichen Budgets inklusive Rückerstattungen beim Schatzmeister der EHEDG über das Sekretariat und den Produktportfolio Ausschuss vor dem 30. November des Vorjahres.
  • In Absprache mit dem Sekretariat müssen Leitlinienentwürfe für die Abstimmung innerhalb der Arbeitsgruppe ausgebarbeitet und vorbereitet werden
  • Instandhaltung der Verwaltungsunterlagen der Tätigkeiten innerhalb der Arbeitsgruppe
  • Regelmäßige Teilnahme an Meetings der Arbeitsgruppe und anderen Meetings der EHEDG welche als wichtig für die Tätigkeiten der Arbeitsgruppe erachtet werden
  • Rezension und Beschluss von Anmerkungen and negativen Abstimmungen im Bezug auf die Leitliniendokumente der Arbeitsgruppe
  • Erster Ansprechpartner und Bindeglied zwischen dem Produktportfolio Ausschuss bezüglich der Kriterien zur Auslegung eines Leitliniendokuments
  • Nominierung und Beaufsichtigung der Arbeitsgruppenmitglieder für die Repräsentierung der Anliegen der Interessensvertreter
  • Erstellung einer jährlichen Auflistung der Aktivitäten der Arbeitsgruppe für den Vorsitzenden des Produktportfolio Ausschusses. Diese Zusammenfassung muss bis zum 30. Januar des Folgejahres beim Vorsitzenden eingereicht werden

Wie werden die Mitglieder der Arbeitsgruppe nominiert?

Einmal nominiert wird die Arbeitsgruppe als permanentes Komitee angesehen. Die Mitglieder können durch Neueintritte oder Ersetzungen rotieren. Die/der Vorsitzende der Arbeitsgruppe nominiert EHEDG Mitglieder der Arbeitsgruppe für Neueintritte und Entlassungen aus dieser unter Zustimmung des Produktportfolio Ausschusses. Darüber hinaus kann ein Mitglied durch den Produktportfolio Ausschuss für die Zugehörigkeit einer Arbeitsgruppe ernannt werden. Wenn zum Beispiel ein Kandidat eine große Fachkompetenz bzw. -wissen über ein spezielles Bauteil, System oder Werkstoff, welches durch die EHEDG Leitliniendokumenten betroffen ist, verfügt.

Wie kann ich mich um die aktive Mitgliedschaft in einer Arbeitsgruppe bewerben?

Alle Experten der EHEDG sind dazu aufgerufen eine kurze Darstellung ihrer Fähigkeiten an das Sekretariat zu senden, worin deren Bildungsstand, Fachkompetenzen und Motivation ersichtlich sind. Jede neue Bewerbung wird durch die/den Vorsitzende/n der Arbeitsgruppe geprüft und muss durch sie/ihn bestätigt werden. Nach Genehmigung durch die/den Vorsitzende/n erhält das Neumitglied Zugang zu den Leitliniendokumenten, sowie den jeweiligen Website Ordnern der Arbeitsgruppe

Gibt es eine maximale Anzahl an Mitgliedern innerhalb einer Arbeitsgruppe und was sind deren Stimmrechte?

Die Zahl der spezialisierten Arbeitsgruppenmitglieder ist nicht limitiert und jedes Mitglied besitzt ein vollwertiges Stimmrecht. Es sollte lediglich ein (1) stimmberechtigtes Mitglied pro Einheit in einer Arbeitsgruppe sein. Außer es werden mehrere verschiedene Abteilungen oder Produktpaletten repräsentiert.

Was sind die Aufgaben eines Mitglieds einer Arbeitsgruppe und welche Verantwortung trägt er/sie?
  • Regelmäßige Teilnahme an Meetings der Arbeitsgruppe
  • Aktive Teilnahme an Routinetätigkeiten der Arbeitsgruppe, wie zum Beispiel Einholung von Anmerkungen und Sichtweisen bezüglich provisorischer Leitliniendokumente
  • Bearbeitung jeglichen Schriftverkehrs und Anfragen, sowie der Abstimmungen bis zum Einsendeschluss

 

Mitglieder der Arbeitsgruppen können aus dieser entlassen werden, wenn:

  • Mehr als zwei unentschuldigte Absenzen von Arbeitsgruppen Meetings vorhanden sind
  • Unzureichende Teilnahme an zwei aufeinanderfolgende Abstimmungen vorliegt
  • Keinerlei Reaktion auf den Schriftverkehr der/des Vorsitzenden der Arbeitsgruppe besteht
Wie kann ich mich als ein korrespondierendes Mitglied der Arbeitsgruppe bewerben?

Jeder der an einer aktiven Teilnahme an einer Arbeitsgruppe interessiert ist, wird zumindest als ein korrespondierendes Mitglied in diese Gruppe aufgenommen. Diese korrespondierenden Mitglieder sind zur aktiven Teilnahme an den Aktivitäten einer Arbeitsgruppe eingeladen und dazu angeregt diese mit ihren Anmerkungen bezüglich der Leisatzdokumente mitzugestalten. Korrespondierende Mitglieder haben kein Stimmrecht, jedoch müssen ihre Anregungen und Kommentare stets berücksichtigt werden.